Seite Übersetzen

Besuchszeiten & aktuelle Besuchsregelungen

BESUCHSZEITEN UND AKTUELLE BESUCHSREGELN

ACHTUNG:

Für den Zutritt zum Krankenhaus wird ein Gesundheitsticket benötigt. Dieses erhalten Sie im Eingangsbereich des Krankenhauses. Sie können es auch vorab Zuhause ausfüllen. Hier finden Sie das Formular: Gesundheitsticket

Ab 30.06.2022, gilt im Krankenhaus St. Josef Braunau folgende Regelung für BesucherInnen sowie ambulante PatientInnen:


  • 3G Nachweis (siehe Punkt 4).
  • Kinder sind bis zu 6 Jahren von der Testpflicht ausgenommen – es kann allerdings an der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde aus diagnostischen Gründen ein PCR- oder Antigen-Test notwendig sein.
  • Jede/r, die/der sich im Krankenhaus aufhält, ist verpflichtet, durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen. Für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr besteht keine Maskenpflicht. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren müssen keine FFP2-Maske, sondern einen eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen. Das gleiche gilt für Schwangere.

  • Zur Begleitung unterstützungsbedürftiger Patienten – Voraussetzung für Notfälle FFP2-Maske, für geplante Fälle 3G-Nachweis
  • Begleitung zur Entbindung, Voraussetzung FFP2-Maske
  • Begleitung von werdenden Vätern zur Pränataldiagnostik mit 3G-Nachweis
  • Bei geplantem Kaiserschnitt ist eine Begleitung im OP nur mit einem 2,5G-Nachweis (geimpft, genesen oder PCR-getestet) möglich
  • Bei Kindern ein Elternteil, Voraussetzung  FFP2-Maske
  • Jede/r, die/der sich im Krankenhaus aufhält, ist verpflichtet, durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen.

  • Erlaubt sind zwei BesucherInnen pro PatientIn pro Tag für eine Stunde
  • Die Besuchszeit für Väter auf der Wochenstation ist unbegrenzt. Eine weitere erwachsene Person darf die Wöchnerin in der Besuchszeit besuchen. Kinder von Wöchnerinnen haben während der Besuchszeit Zutritt bis zum Stationseingang. Hier wurde ein Bereich für die kleinen BesucherInnen vorbereitet.
  • Voraussetzung ist ein 3G Nachweis (siehe Punkt 4): BesucherInnen müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Wenn ein PCR-Test mangels Verfügbarkeit nicht möglich ist, so genügt ein Antigentest.
  • Besuchszeiten: Täglich (Montag bis Sonntag) von 13.30 bis 15.30 Uhr und von 18:00 bis 19:00 Uhr.
  • Jede/r, die/der sich im Krankenhaus aufhält, ist verpflichtet, durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen.

Ausnahme

  • Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung, Seelsorge sowie zur Begleitung bei kritischen Lebensereignissen – Voraussetzung FFP2-Maske

Um die 3G-Regel zu erfüllen, muss ein Zertifikat oder ein Nachweis über eine Corona-Schutzimpfung, eine Genesung oder einen Test auf SARS-CoV-2 vorhanden sein. Diese haben unterschiedliche Gültigkeitszeiträume.

GEIMPFT:

Zwei Dosen der Corona-Schutzimpfung:

Nach der zweiten Dosis einer Corona-Schutzimpfung ist das Impfzertifikat bzw.  -nachweis für 180 Tage gültig. Zwischen den Impfungen müssen mindestens 14 Tage liegen. Achtung: Für Personen unter 18 Jahren besteht eine Gültigkeit von 210 Tagen.

Infektion und anschließende Corona-Schutzimpfung:

Nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 und einer anschließenden Corona-Schutzimpfung ist das Impfzertifikat bzw. der -nachweis für 180 Tage gültig. Zwischen dem ersten positiven PCR-Test der Infektion bzw. einem Nachweis auf neutralisierende Antikörper und der Impfung müssen mindestens 21 Tage liegen.

Weitere Corona-Schutzimpfungen:

Nach einer weiteren Dosis einer Corona-Schutzimpfung ist das Impfzertifikat bzw. der -nachweis für 365 Tage gültig. Zwischen vorangegangenen Impfungen und dieser müssen mindestens 90 Tage liegen.

GENESEN:

Der Gültigkeitszeitraum von Genesungszertifikaten und -nachweisen beträgt 180 Tage. Er beginnt mit dem Zeitpunkt der ersten positiven PCR-Testung. Achtung: Infiziert man sich nach einer Corona-Schutzimpfung, können die vorangegangenen Impfzertifikate bzw. -nachweise bei der Ausstellung des Genesungszertifikates bzw. des -nachweises nicht berücksichtigt werden. Daher gilt in diesem Fall das Genesungszertifikat bzw. der -nachweis, unabhängig von einer bestehenden Gültigkeit einer Corona-Schutzimpfung, ebenfalls nur für 180 Tage.

GETESTET:

PCR-Tests (z.B. Apotheke, Gurgeltest, etc.) sind für 72 Stunden ab dem Testzeitpunkt gültig. Antigen-Tests (z.B. Apotheke, Wohnzimmertest, etc.) sind für 24 Stunden ab dem Testzeitpunkt gültig.

BESUCHSZEITEN UND AKTUELLE BESUCHSREGELN

ACHTUNG:

Ab 22.11.2021, gilt im Krankenhaus St. Josef Braunau folgende Regelung für BesucherInnen sowie ambulante PatientInnen:

  • 2,5 G Nachweis (Details siehe Punkt 4). Wenn ein PCR-Test mangels Verfügbarkeit nicht möglich ist, so genügt in Ausnahmefällen ein Antigentest.
  • Kinder sind bis zu 6 Jahren von der Testpflicht ausgenommen – es kann allerdings an der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde aus diagnostischen Gründen ein PCR-Test notwendig sein.
  • Für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren gilt auch der Ninja Pass (Schultestung).
  • Jede/r, die/der sich im Krankenhaus aufhält, ist verpflichtet, durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen.Für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr besteht keine Maskenpflicht. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren müssen keine FFP2-Maske, sondern einen eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen. Das gleiche gilt für Schwangere.
  • Zur Begleitung unterstützungsbedürftiger Patienten – Voraussetzung für Notfälle FFP2-Maske, für geplante Fälle 2,5G-Nachweis
  • Begleitung zur Entbindung Voraussetzung FFP2-Maske
  • Bei Kaiserschnitt ist eine Begleitung im OP nur mit einem 2,5G-Nachweis möglich
  • Bei Kindern beide Elternteile. Voraussetzung für den ersten Elternteil FFP2-Maske, für den zweiten Elternteil oder BesucherIn ist ein 2G Plus-Nachweis erforderlich
  • Jede/r, die/der sich im Krankenhaus aufhält, ist verpflichtet, durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen.

 

  • Erlaubt ist ein/e BesucherIn pro PatientIn pro Woche, sofern die/der PatientIn länger als eine Woche aufgenommen ist – Voraussetzung ist ein 2G Plus-Nachweis: BesucherInnen müssen geimpft oder genesen sein und benötigen zusätzlich einen gültigen PCR-Test. Wenn ein PCR-Test mangels Verfügbarkeit nicht möglich ist, so genügt in Ausnahmefällen ein Antigentest.
  • Besuchszeiten: Täglich (Montag bis Sonntag) von 13.30 bis 15.30 Uhr und von 18:00 bis 19:00 Uhr.
    Ausnahme: Besuchszeiten in der Klinik für Psychische Gesundheit: Täglich 13.30 bis 15.30 Uhr
  • Jede/r, die/der sich im Krankenhaus aufhält, ist verpflichtet, durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen.

Ausnahmen

  • Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung, Seelsorge sowie zur Begleitung bei kritischen Lebensereignissen – Voraussetzung FFP2-Maske
  • Höchstens eine Person zum Besuch nach einer Entbindung pro Tag – Voraussetzung ist ein 2,5G-Nachweis
  • Höchstens zwei BesucherInnen minderjähriger PatientInnen pro Tag – Voraussetzung für den ersten Elternteil FFP2-Maske, für den zweiten Elternteil oder BesucherIn ist ein 2G Plus-Nachweis erforderlich
  •  

GEIMPFT:
1) Zweitimpfung höchstens vor 270 Tagen (und eine Frist zw. erster und zweiter Impfung von zumindest 14 Tagen)

2) Bei Impfung, die nur einmal vorgesehen ist (Johnson&Johnson) ab dem 22. Tag nach der Impfung bis zum 270. Tag nach der Impfung

3) Erstimpfung, wenn zusätzlich mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test (PCR) bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag. Diese Variante gilt 270 Tage ab der Impfung.

4) Folgeimpfung höchstens vor 270 Tagen wobei zwischen den unter Punkt 1) und 3) genannten Impfungen mindestens 120 Tage bei der unter 2) genannten Impfung mindestens 14 Tage vergangen sein müssen.

Die Verpflichtung zur Vorlage eines 2 G-Nachweises gilt bis 6.12. nicht für Personen, die einen Nachweis über eine Erstimpfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 und einen PCR-Test, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf, vorweisen.

Die reduzierte Gültigkeitsdauer von 270 Tagen gilt erst ab 6.12. – bis dahin ist die Gültigkeitsdauer bei Punkt 1), 3) und 4) noch 360 Tage.

GENESEN: Genesungsnachweis über eine nicht länger als 180 Tage zurückliegende Covid-19-Infektion oder eine nicht länger als 180 Tage zurückliegende überstandene und mittels ärztlichem Attest und PCR-Test bestätigte Infektion. Alternativ reicht zum Nachweis auch ein Absonderungsbescheid aus, wenn dieser nicht länger als 180 Tage alt ist und aus Anlass einer Covid-19-Erkrankung ausgestellt wurde.

BEI DER 2,5G REGELUNG GILT ZUSÄTZLICH:

GETESTET: Negativer SARS Cov2-PCR-Test, dessen Abnahme nicht länger als 72 Stunden zurückliegen darf.

2G Plus REGELUNG: Ein gültiges Genesungs- oder Impfzertifikat und zusätzlich ein negativer PCR-Testbefund, nicht älter als 72 Stunden

ACHTUNG:

Für den Zutritt zum Krankenhaus wird ein Gesundheitsticket benötigt. Dieses erhalten Sie im Eingangsbereich des Krankenhauses. Sie können es auch vorab Zuhause ausfüllen. Hier finden Sie das Formular: Gesundheitsticket

Ab 30.06.2022, gilt im Krankenhaus St. Josef Braunau folgende Regelung für BesucherInnen sowie ambulante PatientInnen:


  • 3G Nachweis (siehe Punkt 4).
  • Kinder sind bis zu 6 Jahren von der Testpflicht ausgenommen – es kann allerdings an der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde aus diagnostischen Gründen ein PCR- oder Antigen-Test notwendig sein.
  • Jede/r, die/der sich im Krankenhaus aufhält, ist verpflichtet, durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen. Für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr besteht keine Maskenpflicht. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren müssen keine FFP2-Maske, sondern einen eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen. Das gleiche gilt für Schwangere.

  • Zur Begleitung unterstützungsbedürftiger Patienten – Voraussetzung für Notfälle FFP2-Maske, für geplante Fälle 3G-Nachweis
  • Begleitung zur Entbindung, Voraussetzung FFP2-Maske
  • Begleitung von werdenden Vätern zur Pränataldiagnostik mit 3G-Nachweis
  • Bei geplantem Kaiserschnitt ist eine Begleitung im OP nur mit einem 2,5G-Nachweis (geimpft, genesen oder PCR-getestet) möglich
  • Bei Kindern ein Elternteil, Voraussetzung  FFP2-Maske
  • Jede/r, die/der sich im Krankenhaus aufhält, ist verpflichtet, durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen.

  • Erlaubt sind zwei BesucherInnen pro PatientIn pro Tag für eine Stunde
  • Die Besuchszeit für Väter auf der Wochenstation ist unbegrenzt. Eine weitere erwachsene Person darf die Wöchnerin in der Besuchszeit besuchen. Kinder von Wöchnerinnen haben während der Besuchszeit Zutritt bis zum Stationseingang. Hier wurde ein Bereich für die kleinen BesucherInnen vorbereitet.
  • Voraussetzung ist ein 3G Nachweis (siehe Punkt 4): BesucherInnen müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Wenn ein PCR-Test mangels Verfügbarkeit nicht möglich ist, so genügt ein Antigentest.
  • Besuchszeiten: Täglich (Montag bis Sonntag) von 13.30 bis 15.30 Uhr und von 18:00 bis 19:00 Uhr.
  • Jede/r, die/der sich im Krankenhaus aufhält, ist verpflichtet, durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen.

Ausnahme

  • Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung, Seelsorge sowie zur Begleitung bei kritischen Lebensereignissen – Voraussetzung FFP2-Maske

Um die 3G-Regel zu erfüllen, muss ein Zertifikat oder ein Nachweis über eine Corona-Schutzimpfung, eine Genesung oder einen Test auf SARS-CoV-2 vorhanden sein. Diese haben unterschiedliche Gültigkeitszeiträume.

GEIMPFT:

Zwei Dosen der Corona-Schutzimpfung:

Nach der zweiten Dosis einer Corona-Schutzimpfung ist das Impfzertifikat bzw.  -nachweis für 180 Tage gültig. Zwischen den Impfungen müssen mindestens 14 Tage liegen. Achtung: Für Personen unter 18 Jahren besteht eine Gültigkeit von 210 Tagen.

Infektion und anschließende Corona-Schutzimpfung:

Nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 und einer anschließenden Corona-Schutzimpfung ist das Impfzertifikat bzw. der -nachweis für 180 Tage gültig. Zwischen dem ersten positiven PCR-Test der Infektion bzw. einem Nachweis auf neutralisierende Antikörper und der Impfung müssen mindestens 21 Tage liegen.

Weitere Corona-Schutzimpfungen:

Nach einer weiteren Dosis einer Corona-Schutzimpfung ist das Impfzertifikat bzw. der -nachweis für 365 Tage gültig. Zwischen vorangegangenen Impfungen und dieser müssen mindestens 90 Tage liegen.

GENESEN:

Der Gültigkeitszeitraum von Genesungszertifikaten und -nachweisen beträgt 180 Tage. Er beginnt mit dem Zeitpunkt der ersten positiven PCR-Testung. Achtung: Infiziert man sich nach einer Corona-Schutzimpfung, können die vorangegangenen Impfzertifikate bzw. -nachweise bei der Ausstellung des Genesungszertifikates bzw. des -nachweises nicht berücksichtigt werden. Daher gilt in diesem Fall das Genesungszertifikat bzw. der -nachweis, unabhängig von einer bestehenden Gültigkeit einer Corona-Schutzimpfung, ebenfalls nur für 180 Tage.

GETESTET:

PCR-Tests (z.B. Apotheke, Gurgeltest, etc.) sind für 72 Stunden ab dem Testzeitpunkt gültig. Antigen-Tests (z.B. Apotheke, Wohnzimmertest, etc.) sind für 24 Stunden ab dem Testzeitpunkt gültig.

Hier finden Sie uns

Ringstraße 60, 5280 Braunau am Inn
Routenplaner

TOP
Skip to content