Seite Übersetzen

Krankenhaus Braunau mit Staatspreis „Familie & Beruf“ ausgezeichnet

Der österreichweit 2. Platz in der Kategorie „Non-Profit Unternehmen/Institutionen“ ging beim Staatspreis „Familie & Beruf“ an das Krankenhaus Braunau. Mit diesem Staatspreis werden Betriebe für ihre herausragenden Verdienste im Sinne der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgezeichnet. Der Preis wurde von Bundesministerin Dr. Susanne Raab im Wiener Museumsquartier übergeben.

„Wir freuen uns sehr über diese wichtige Auszeichnung. Sie zeigt, welch hohen Stellenwert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei uns im Krankenhaus hat. Wir bemühen uns auf vielfältige Weise, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen. Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung dieser Arbeit und zugleich auch Motivation, weitere Projekte zu finden und umzusetzen“, betont Dr. Helene Mayerhofer, Personalleiterin des Krankenhauses.

„Ich möchte mich bei allen heuer ausgezeichneten Betrieben bedanken. Mit ihren familienfreundlichen Maßnahmen leisten sie einen wesentlichen Beitrag, um Österreich gemeinsam noch familienfreundlicher zu machen“, sagte die Bundesministerin für Frauen, Familie, Integration und Medien, MMag. Dr. Susanne Raab, anlässlich der Verleihung.

„Sorglospaket“ rund um das Thema Familie und Beruf

In den vergangenen zehn Jahren wurde im Krankenhaus Braunau ein umfangreiches „Sorglospaket“ rund um das Thema Familie und Beruf entwickelt. So werden die zukünftigen Mütter und Väter durch Informationen in Bezug auf Karenzmöglichkeiten, „Papamonat St. Josef“, „Babytreff“ und dergleichen informiert. Die Betreuung der jüngsten Mitarbeiterkinder erfolgt im Krankenhaus St. Josef Braunau im „Kinderland St. Josef“. Ein Schultaxi für Volksschulkinder minimiert zusätzlich die Fahrtwege für Eltern. In den Ferien sorgt die fünfwöchige Ferienbetreuung „Ferien im Krankenhaus“ für Kinder zwischen drei und zehn Jahren für weitere Unterstützung. Und auch für pflegende Angehörige gibt es Karenzierungsmöglichkeiten. Ergänzt wird dieses Angebot durch eine Vielfalt an individuellen Teil- und Vollzeit-Arbeitsmodellen, die allen Mitarbeitenden zur Verfügung stehen.

Bundesministerin Dr. Susanne Raab, Dr. Helene Mayerhofer (Personalleiterin Krankenhaus Braunau) sowie Doris Salomon und Sandra Mühlbacher (beide Personalmanagement Krankenhaus Braunau)

Hier finden Sie uns

Ringstraße 60, 5280 Braunau am Inn
Routenplaner

TOP
Skip to content