Seite Übersetzen

Behandlungsfelder

Voriger
Nächster

Behandlungsfelder

Diese Seite dient der Information von Patientinnen und Patienten und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten. Sie bietet sowohl eine Kurzübersicht als auch eine umfassende Darstellung der von uns angebotenen Leistungen auf dem Gebiet der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde. Sie ersetzt nicht das persönliche Gespräch der Patientin/des Patienten mit seiner behandelnden Ärztin/seinem behandelnden Arzt!

Abschnitte

Diese Seite dient der Information von Patientinnen und Patienten und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten. Sie bietet sowohl eine Kurzübersicht als auch eine umfassende Darstellung der von uns angebotenen Leistungen auf dem Gebiet der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde. Sie ersetzt nicht das persönliche Gespräch der Patientin/des Patienten mit seiner behandelnden Ärztin/seinem behandelnden Arzt!

Abschnitte

Diese Seite dient der Information von Patientinnen und Patienten und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten. Sie bietet sowohl eine Kurzübersicht als auch eine umfassende Darstellung der von uns angebotenen Leistungen auf dem Gebiet der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde. Sie ersetzt nicht das persönliche Gespräch der Patientin/des Patienten mit seiner behandelnden Ärztin/seinem behandelnden Arzt!

Abschnitte

Schlaflabor

Leitung        

Sekretariat  

Bereichsleitung     

Untersuchungszeiten

Das Schlaflabor besteht aus drei Polysomnografie-Messplätzen mit Zertifizierung durch die ÖGSM/ASRA. 

  • Schlafbezogene Atemstörungen – Schlafapnoe
  • Ein- und/oder Durchschlafstörung mit Tagesmüdigkeit
  • Abklärung unklarer Müdigkeit – Schlaflatenztest (MSLT)
  • Schnarchen
  • RLS (Restless Legs Syndrom) in Kooperation mit Neurologen

 

Die Ergebnisse der Messung werden bei einer ambulanten Kontrolle zwei bis drei Wochen nach der Untersuchungsnacht besprochen und in der Folge die weitere Therapie geplant.

  • Nächtliche Beatmungstherapie mit Mund-/Nasenmaske
  • Nächtliche Sauerstofftherapie
  • Operative Therapie (HNO-Station)
  • Kieferschiene
  • Einschulung und Kontrollen der Beatmungstherapie
Schlaflabor

Leitung        

Sekretariat  

Bereichsleitung     

Untersuchungszeiten

Das Schlaflabor besteht aus drei Polysomnografie-Messplätzen mit Zertifizierung durch die ÖGSM/ASRA. 

  • Schlafbezogene Atemstörungen – Schlafapnoe
  • Ein- und/oder Durchschlafstörung mit Tagesmüdigkeit
  • Abklärung unklarer Müdigkeit – Schlaflatenztest (MSLT)
  • Schnarchen
  • RLS (Restless Legs Syndrom) in Kooperation mit Neurologen

 

Die Ergebnisse der Messung werden bei einer ambulanten Kontrolle zwei bis drei Wochen nach der Untersuchungsnacht besprochen und in der Folge die weitere Therapie geplant.

  • Nächtliche Beatmungstherapie mit Mund-/Nasenmaske
  • Nächtliche Sauerstofftherapie
  • Operative Therapie (HNO-Station)
  • Kieferschiene
  • Einschulung und Kontrollen der Beatmungstherapie

Schlaflabor

Leitung        

Sekretariat  

Bereichsleitung     

Untersuchungszeiten

Das Schlaflabor besteht aus drei Polysomnografie-Messplätzen mit Zertifizierung durch die ÖGSM/ASRA. 

  • Schlafbezogene Atemstörungen – Schlafapnoe
  • Ein- und/oder Durchschlafstörung mit Tagesmüdigkeit
  • Abklärung unklarer Müdigkeit – Schlaflatenztest (MSLT)
  • Schnarchen
  • RLS (Restless Legs Syndrom) in Kooperation mit Neurologen

 

Die Ergebnisse der Messung werden bei einer ambulanten Kontrolle zwei bis drei Wochen nach der Untersuchungsnacht besprochen und in der Folge die weitere Therapie geplant.

  • Nächtliche Beatmungstherapie mit Mund-/Nasenmaske
  • Nächtliche Sauerstofftherapie
  • Operative Therapie (HNO-Station)
  • Kieferschiene
  • Einschulung und Kontrollen der Beatmungstherapie

Logopädie

Logopädin

Die Logopädie begleitet Menschen von jung bis alt. Der Aufgabenbereich umfasst die Durchführung von Anamnesegespräch, Diagnostik, Beratung und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen.

 

Die Therapien werden für jede Patientin/jeden Patienten individuell ausgewählt und angepasst, um eine möglichst effiziente Behandlung gewährleisten zu können.

Störungen im Schluckablauf werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit HNO und Radiologie diagnostiziert. Zur Therapie werden geeignete restituierende, kompensatorische und adaptive Verfahren ausgewählt. Der Fokus liegt auf einer möglichst effizienten und sicheren Nahrungsaufnahme.

Diagnostik und Therapie bei peripheren oder zentral bedingten Ausfällen der mimischen Muskulatur. Ziel ist die Nahrungsaufnahme und Artikulation zu verbessern sowie eine Verminderung des Speichelaustritts zu erreichen.

Diagnostik und Therapie in den vier Modalitäten Sprachverständnis, Sprachproduktion, Lesen und Schreiben. Aufbau von Kommunikationsfähigkeiten und Integration in den Alltag sollen dadurch erreicht werden.

Diagnostik und Therapie eingeschränkter Artikulationsabläufe.

Diagnostik und Therapie von Auffälligkeiten in den Bereichen Artikulation, Stimme, Atmung sowie Redefluss und Prosodie.

Diagnostik in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit HNO. Beratung und Behandlung bei hypo- und hyperfunktioneller Stimmstörung.

Stimulation der mundmotorischen Fähigkeiten sowie die Anbahnung des Saugens.

Logopädie

Logopädin

Die Logopädie begleitet Menschen von jung bis alt. Der Aufgabenbereich umfasst die Durchführung von Anamnesegespräch, Diagnostik, Beratung und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen.

 

Die Therapien werden für jede Patientin/jeden Patienten individuell ausgewählt und angepasst, um eine möglichst effiziente Behandlung gewährleisten zu können.

Störungen im Schluckablauf werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit HNO und Radiologie diagnostiziert. Zur Therapie werden geeignete restituierende, kompensatorische und adaptive Verfahren ausgewählt. Der Fokus liegt auf einer möglichst effizienten und sicheren Nahrungsaufnahme.

Diagnostik und Therapie bei peripheren oder zentral bedingten Ausfällen der mimischen Muskulatur. Ziel ist die Nahrungsaufnahme und Artikulation zu verbessern sowie eine Verminderung des Speichelaustritts zu erreichen.

Diagnostik und Therapie in den vier Modalitäten Sprachverständnis, Sprachproduktion, Lesen und Schreiben. Aufbau von Kommunikationsfähigkeiten und Integration in den Alltag sollen dadurch erreicht werden.

Diagnostik und Therapie eingeschränkter Artikulationsabläufe.

Diagnostik und Therapie von Auffälligkeiten in den Bereichen Artikulation, Stimme, Atmung sowie Redefluss und Prosodie.

Diagnostik in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit HNO. Beratung und Behandlung bei hypo- und hyperfunktioneller Stimmstörung.

Stimulation der mundmotorischen Fähigkeiten sowie die Anbahnung des Saugens.

Logopädie

Logopädin

Die Logopädie begleitet Menschen von jung bis alt. Der Aufgabenbereich umfasst die Durchführung von Anamnesegespräch, Diagnostik, Beratung und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen.

 

Die Therapien werden für jede Patientin/jeden Patienten individuell ausgewählt und angepasst, um eine möglichst effiziente Behandlung gewährleisten zu können.

Störungen im Schluckablauf werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit HNO und Radiologie diagnostiziert. Zur Therapie werden geeignete restituierende, kompensatorische und adaptive Verfahren ausgewählt. Der Fokus liegt auf einer möglichst effizienten und sicheren Nahrungsaufnahme.

Diagnostik und Therapie bei peripheren oder zentral bedingten Ausfällen der mimischen Muskulatur. Ziel ist die Nahrungsaufnahme und Artikulation zu verbessern sowie eine Verminderung des Speichelaustritts zu erreichen.

Diagnostik und Therapie in den vier Modalitäten Sprachverständnis, Sprachproduktion, Lesen und Schreiben. Aufbau von Kommunikationsfähigkeiten und Integration in den Alltag sollen dadurch erreicht werden.

Diagnostik und Therapie eingeschränkter Artikulationsabläufe.

Diagnostik und Therapie von Auffälligkeiten in den Bereichen Artikulation, Stimme, Atmung sowie Redefluss und Prosodie.

Diagnostik in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit HNO. Beratung und Behandlung bei hypo- und hyperfunktioneller Stimmstörung.

Stimulation der mundmotorischen Fähigkeiten sowie die Anbahnung des Saugens.

Audiometrie

Audiometrie

Audiometrie

Allergietest (PRICK und RAST)

Allergietest (PRICK und RAST)

Allergietest (PRICK und RAST)

Rhinomanometrie

Diese spezielle Untersuchung dient der Bestimmung des Ausmaßes einer nasalen Obstruktion (Verstopfung). Die Rhinomanometrie erlaubt darüber hinaus auch eine Differenzierung der möglichen Ursachen einer Obstruktion, die eine Einengung im nasalen Strömungskanal, ein inspiratorischer Nasenflügelkollaps oder ein zu hoher Turbulenzgrad sein können.

 

Zur Messung des Choanaldruckes wird eine Drucksonde am äußeren Nasenloch der Gegenseite der zu messenden Nasenseite mittels Heftpflaster luftdicht angebracht. Die Patientin/der Patient wird aufgefordert, mit geschlossenem Mund zu atmen. Es sollen möglichst drei komplette Atemzüge registriert werden. Die Darstellung der Befunde erfolgt durch Grafiken und numerische Werte.

 

 

Rhinomanometrie

Diese spezielle Untersuchung dient der Bestimmung des Ausmaßes einer nasalen Obstruktion (Verstopfung). Die Rhinomanometrie erlaubt darüber hinaus auch eine Differenzierung der möglichen Ursachen einer Obstruktion, die eine Einengung im nasalen Strömungskanal, ein inspiratorischer Nasenflügelkollaps oder ein zu hoher Turbulenzgrad sein können.

Zur Messung des Choanaldruckes wird eine Drucksonde am äußeren Nasenloch der Gegenseite der zu messenden Nasenseite mittels Heftpflaster luftdicht angebracht. Die Patientin/der Patient wird aufgefordert, mit geschlossenem Mund zu atmen. Es sollen möglichst drei komplette Atemzüge registriert werden. Die Darstellung der Befunde erfolgt durch Grafiken und numerische Werte.

Rhinomanometrie

Diese spezielle Untersuchung dient der Bestimmung des Ausmaßes einer nasalen Obstruktion (Verstopfung). Die Rhinomanometrie erlaubt darüber hinaus auch eine Differenzierung der möglichen Ursachen einer Obstruktion, die eine Einengung im nasalen Strömungskanal, ein inspiratorischer Nasenflügelkollaps oder ein zu hoher Turbulenzgrad sein können.

Zur Messung des Choanaldruckes wird eine Drucksonde am äußeren Nasenloch der Gegenseite der zu messenden Nasenseite mittels Heftpflaster luftdicht angebracht. Die Patientin/der Patient wird aufgefordert, mit geschlossenem Mund zu atmen. Es sollen möglichst drei komplette Atemzüge registriert werden. Die Darstellung der Befunde erfolgt durch Grafiken und numerische Werte.

Stroboskopie

Die Stroboskopie dient zur Beurteilung der Stimmlippenfunktion. Eine genaue Unterscheidung der Stimmstörung ist mit Hilfe der Stroboskopie möglich. Dabei wird das Schwingungsverhalten der Stimmbänder untersucht. Bei dieser Untersuchung wird durch ein Endoskop ein frequenzabhängiges Licht auf die Stimmbänder geblitzt, dabei entsteht ein Zeitlupenbild der Stimmbandschwingung.

Stroboskopie

Die Stroboskopie dient zur Beurteilung der Stimmlippenfunktion. Eine genaue Unterscheidung der Stimmstörung ist mit Hilfe der Stroboskopie möglich. Dabei wird das Schwingungsverhalten der Stimmbänder untersucht. Bei dieser Untersuchung wird durch ein Endoskop ein frequenzabhängiges Licht auf die Stimmbänder geblitzt, dabei entsteht ein Zeitlupenbild der Stimmbandschwingung.

Stroboskopie

Die Stroboskopie dient zur Beurteilung der Stimmlippenfunktion. Eine genaue Unterscheidung der Stimmstörung ist mit Hilfe der Stroboskopie möglich. Dabei wird das Schwingungsverhalten der Stimmbänder untersucht. Bei dieser Untersuchung wird durch ein Endoskop ein frequenzabhängiges Licht auf die Stimmbänder geblitzt, dabei entsteht ein Zeitlupenbild der Stimmbandschwingung.

Plastische Gesichtschirurgie

Typische plastische Operationen in der HNO-Heilkunde sind:

 

Otopexie

 

Hierbei handelt es sich um das Anlegen der Ohrmuschel bei abstehenden Ohren, sogenannte „Segelohren“. Der Eingriff sollte bei Kindern kurz vor der Einschulung erfolgen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wird dieser Eingriff von den Krankenkassen übernommen.

 

Septorhinoplastik

 

Bei dieser Operation werden die knorpeligen und knöchernen Anteile der Nase begradigt. Die Operation erfolgt in Vollnarkose. Indikationen sind eine knöchern-knorpelige Schiefnase, eine Höckernase, eine Sattelnase oder eine Spannungsnase.

 

Liegt eine Nasenatmungsbehinderung vor, handelt es sich um eine funktionelle Septorhinoplastik. In diesem Fall übernimmt die Krankenkasse die anfallenden Kosten. Bei guter Nasenatmung handelt es sich um einen kosmetischen Eingriff, hier muss die Frage der Kostenübernahme durch die Krankenkasse vor der Operation geklärt werden. Es kann möglich sein, dass die Patientin/der Patient die Kosten selber tragen muss.

 

An unserer Abteilung wird eine funktionelle/ästhetische Nasenchirurgie bevorzugt, das heißt, es wird nicht nur Wert auf ein ästhetisches Äußeres gelegt, sondern auch auf eine optimale Funktion bezüglich Luftdurchlässigkeit.

 

Plastische Gesichtschirurgie

Typische plastische Operationen in der HNO-Heilkunde sind:

 

Otopexie

Hierbei handelt es sich um das Anlegen der Ohrmuschel bei abstehenden Ohren, sogenannte „Segelohren“. Der Eingriff sollte bei Kindern kurz vor der Einschulung erfolgen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wird dieser Eingriff von den Krankenkassen übernommen.

 

Septorhinoplastik

Bei dieser Operation werden die knorpeligen und knöchernen Anteile der Nase begradigt. Die Operation erfolgt in Vollnarkose. Indikationen sind eine knöchern-knorpelige Schiefnase, eine Höckernase, eine Sattelnase oder eine Spannungsnase.

Liegt eine Nasenatmungsbehinderung vor, handelt es sich um eine funktionelle Septorhinoplastik. In diesem Fall übernimmt die Krankenkasse die anfallenden Kosten. Bei guter Nasenatmung handelt es sich um einen kosmetischen Eingriff, hier muss die Frage der Kostenübernahme durch die Krankenkasse vor der Operation geklärt werden. Es kann möglich sein, dass die Patientin/der Patient die Kosten selber tragen muss.

An unserer Abteilung wird eine funktionelle/ästhetische Nasenchirurgie bevorzugt, das heißt, es wird nicht nur Wert auf ein ästhetisches Äußeres gelegt, sondern auch auf eine optimale Funktion bezüglich Luftdurchlässigkeit.

Plastische Gesichtschirurgie

Typische plastische Operationen in der HNO-Heilkunde sind:

 

Otopexie

Hierbei handelt es sich um das Anlegen der Ohrmuschel bei abstehenden Ohren, sogenannte „Segelohren“. Der Eingriff sollte bei Kindern kurz vor der Einschulung erfolgen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wird dieser Eingriff von den Krankenkassen übernommen.

 

Septorhinoplastik

Bei dieser Operation werden die knorpeligen und knöchernen Anteile der Nase begradigt. Die Operation erfolgt in Vollnarkose. Indikationen sind eine knöchern-knorpelige Schiefnase, eine Höckernase, eine Sattelnase oder eine Spannungsnase.

Liegt eine Nasenatmungsbehinderung vor, handelt es sich um eine funktionelle Septorhinoplastik. In diesem Fall übernimmt die Krankenkasse die anfallenden Kosten. Bei guter Nasenatmung handelt es sich um einen kosmetischen Eingriff, hier muss die Frage der Kostenübernahme durch die Krankenkasse vor der Operation geklärt werden. Es kann möglich sein, dass die Patientin/der Patient die Kosten selber tragen muss.

An unserer Abteilung wird eine funktionelle/ästhetische Nasenchirurgie bevorzugt, das heißt, es wird nicht nur Wert auf ein ästhetisches Äußeres gelegt, sondern auch auf eine optimale Funktion bezüglich Luftdurchlässigkeit.

Mikrolaryngoskopie mit Jetventilation

Hierbei werden Erkrankungen des Kehlkopfes unter dem Mikroskop untersucht bzw. mit speziellen Instrumenten Knötchen oder Polypen abgetragen. Der Eingriff erfolgt in Allgemeinanästhesie und bedarf einer umfangreichen Voruntersuchung (Stroboskopie, Videodokumentation) und einer fallweise prä- und postoperativen logopädischen Behandlung (Stimmtherapie).

 

Jetventilation

Dabei handelt es sich um eine spezielle Beatmungsform für operative Eingriffe an den oberen Atemwegen. Diese tubuslose Beatmungsform ermöglicht eine bessere Übersicht und Handlungsmöglichkeit beim Operieren.

Mikrolaryngoskopie mit Jetventilation

Hierbei werden Erkrankungen des Kehlkopfes unter dem Mikroskop untersucht bzw. mit speziellen Instrumenten Knötchen oder Polypen abgetragen. Der Eingriff erfolgt in Allgemeinanästhesie und bedarf einer umfangreichen Voruntersuchung (Stroboskopie, Videodokumentation) und einer fallweise prä- und postoperativen logopädischen Behandlung (Stimmtherapie).

 

Jetventilation

Dabei handelt es sich um eine spezielle Beatmungsform für operative Eingriffe an den oberen Atemwegen. Diese tubuslose Beatmungsform ermöglicht eine bessere Übersicht und Handlungsmöglichkeit beim Operieren.

Mikrolaryngoskopie mit Jetventilation

Hierbei werden Erkrankungen des Kehlkopfes unter dem Mikroskop untersucht bzw. mit speziellen Instrumenten Knötchen oder Polypen abgetragen. Der Eingriff erfolgt in Allgemeinanästhesie und bedarf einer umfangreichen Voruntersuchung (Stroboskopie, Videodokumentation) und einer fallweise prä- und postoperativen logopädischen Behandlung (Stimmtherapie).

 

Jetventilation

Dabei handelt es sich um eine spezielle Beatmungsform für operative Eingriffe an den oberen Atemwegen. Diese tubuslose Beatmungsform ermöglicht eine bessere Übersicht und Handlungsmöglichkeit beim Operieren.

Schlafvideoendoskopie

Mit dieser Untersuchung mit einem biegsamen Endoskop werden der Ort und die Art des Schnarchens bestimmt.

Schlafvideoendoskopie

Mit dieser Untersuchung mit einem biegsamen Endoskop werden der Ort und die Art des Schnarchens bestimmt.

Schlafvideoendoskopie

Mit dieser Untersuchung mit einem biegsamen Endoskop werden der Ort und die Art des Schnarchens bestimmt.

Hier finden Sie uns

Ringstraße 60, 5280 Braunau am Inn
Routenplaner

TOP
Skip to content